Fritz-Nolte-Haus | Iserlohn

Referenz Bild
Fritz-Nolte-Haus | Iserlohn
Gebäudeart: Wohn- und Geschäftsgebäude
Bauzeit: 15 Monate
Technische Daten:
  • Gewerbeflächen: 345 m² (Bäckerei-Café, Diakoniestation und Fußpflege)
  • Wohnflächen: 1.150 m²
  • 4-geschossiges Gebäude mit Teilunterkellerung
  • 19 barrierearme Wohnungen mit Loggia bzw. Dachterrassen
  • bodengleiche Erreichbarkeit aller Bereiche
  • alle Wohnungen mit Lüftungsanlage und viel Tageslicht und -luft
  • Rohbau örtlich betoniert / Mauerwerk
Besonderheiten:
  • Der Neubau "Fritz-Nolte-Haus" ist nach dem Firmengründer der Autohausgruppe Gebrüder Nolte in Iserlohn benannt und steht an der Stelle, an der das Unternehmen 1914 seinen Anfang nahm
  • Das Gebäude liegt an zentraler Stelle in der Iserlohner Innenstadt und beansprucht architektonisch eine Stadttorfunktion.
  • Abbruch von Bestandsgebäude aus 1950er / 1970er Jahre
  • 2-seitig Anbau an Gebäudebestand einschließlich Sicherungsmaßnahmen am Bestand während der Abbruch- und Neubauarbeiten
  • Innenstadtlage mit beengten Platzverhältnissen an 4-spuriger Durchgangsstraße (Stadtring) und Fußgängerzone
  • Sehr aufwändige Gründung durch früheren Bergbau in diesem Gebiet
  • Fassade mit Klinkerriemchen auf Wärmedämmverbundsystem
  • Projektleitung mit Lean-Management
  • Neuherstellung des städtischen Vorplatzes nach Abschluss der Arbeiten